<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=52256&amp;fmt=gif">
mds_Blog2_0.jpg

mds.Agenturgruppe BLOG

KNOW-HOW FÜR MARKETING UND VERTRIEB

ISO 9001: Wie wir das TÜV-Zertifikat für Qualitäts­management erhalten

veröffentlicht von Sebastian Necker | 14.02.2018 10:55:00

Seit 2008 beauftragen wir den TÜV-Süd, unser Qualitätsmanagement (QM) – d. h. Prozesse, Kommunikationsabläufe und Projektmanagement – auf Herz und Nieren zu prüfen. Ziel ist die QM-Zertifizierung nach ISO 9001.

 

Zertifikat für Qualitäts­management

Für das Zertifikat laden wir jedes Jahr unabhängige und qualifizierte Experten für ein Vor-Ort-Audit in unsere Büroräume in München ein. Ziel dieses Audits ist DAS international anerkannte Qualitätssiegel für Unternehmen, das TÜV-Zertifikat ISO-9001. Diese Qualitätsmanagementnorm beschreibt Anforderungen an Qualitätsmanagementsysteme in Organisationen.

Zentrale des TÜV Süd in München

Vergibt Zertifikate nach ISO-9001: der TÜV Süd (Copyright: TÜV Süd)

 

ISO-9001: der TÜV für Unternehmen

Der TÜV testet in vielen Unternehmen Maschinen, Industriesysteme oder den Brandschutz, wobei allerlei technische Geräte zum Einsatz kommen. In unserem Fall werden aber keine technischen Arbeitsgeräte getestet, sondern die Art und Weise, wie wir arbeiten. Die Zertifizierung stellt sicher, dass mds-Dienstleistungen sowohl behördlichen Anforderungen als auch den hohen Erwartungen unserer Kunden in Bezug auf Prozessorientierung, methodisches Vorgehen und Qualitätsmanagement entsprechen.

Ein Qualitätsmanagementsystem stellt sicher, dass zahlreiche vielfältig miteinander verknüpfte Tätigkeiten systematisch analysiert, geregelt und gelenkt werden.

Bereits seit 2008 lassen wir unser Qualitätsmanagement und unser Managementsystem im Jahresrhythmus prüfen. Die Herausforderung der diesjährigen Zertifizierung war, auch die neue Prüfungsnorm ISO-9001:2015 zu erfüllen.

Dafür sah sich der Sachverständige verschiedene Unternehmensdokumente an und führte stichprobenartig Interviews durch. Mittels eines festgelegten Fragenkatalogs wurden dabei Mitarbeiter aus der Mediengestaltung, der IT und natürlich das Management auditiert.

sebastian-necker.jpg Alle neuen Artikel rund um Onlinemarketing, Lead-Generierung, PIM und Visualisierung lesen Sie in unserem wöchentlichen Newsletter. Jetzt abonnieren. Jetzt abonnieren!

 

Die neue Norm ISO-9001:2015 – Fokus auf Prozesse, Risiken und Chancen

Das Besondere an der ISO-9001:2015-Zertifizierung ist zum einen der stärkere Prozessansatz, zum anderen die Beachtung von Risiken und Chancen im Qualitätsmanagement. Der intensive Blick auf Prozesse bedeutet, dass In- und Output aller Prozesse festgelegt und detailliert dokumentiert sein müssen.

Da wir all unsere Tätigkeiten und die dazugehörigen Ressourcen als Prozesse abbilden und im Tagesgeschäft überprüfen, können wir sie auch stetig verbessern. Dafür wenden wir den PDCA-Zirkel (Plan-Do-Check-Act) nach Deming an.

So können wir auch erkennen, welche Prozesse Risiken mit sich bringen und wie wir diese minimieren können. Die neue ISO-Norm geht aber über das Risikomanagement in seiner üblichen Nutzung als Managementinstrument hinaus: Die Risikobetrachtung wird nicht nur willkürlich eingesetzt, sondern systematisch in die verschiedenen Unternehmensbereiche integriert.

mds-workshop.jpg

 

Was das TÜV-Zertifikat ISO-9001 für uns und unsere Kunden bedeutet

Dadurch, dass alle Prozesse in regelmäßigen Abständen überprüft und mit dem Arbeitsalltag abgeglichen werden, haben wir eine feste Grundlage für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Die geprüften Prozesse legen beispielsweise fest, dass Datenstrukturen auf unseren Servern immer gleich aufgebaut sind und sich Mitarbeiter so nicht nur im eigenen, sondern auch in den anderen Bereichen zurechtfinden.

Ist ein Mitarbeiter krank oder im Urlaub? Kein Problem, denn sein Kollege findet den aktuellen Projektstand ganz einfach. So wird das Wissen aus den Köpfen einzelner in die Strukturen verlagert und Kundenaufträge bleiben nicht unbearbeitet liegen – jeder weiß schnell, wo alle benötigten Dokumente und Daten liegen.

Ein weiterer Punkt ist die Dokumentation. Egal ob Arbeitsanweisungen oder Protokolle von Teammeetings – alles wird niedergeschrieben und ist für alle Beteiligten zugänglich, damit keine wichtigen Aufgaben unter den Tisch fallen.

Das hat positive Effekte, von denen auch unsere Kunden in allen Projekten profitieren:

  • Transparenz,
  • stetige Verbesserung unserer Leistungen,
  • weniger Fehler und somit
  • höhere Effizienz.

 

Fazit ISO-Zertifikat 9001

Die TÜV-Zertifizierung bedeutet für uns als Agenturgruppe, dass wir unsere Qualitätsstandards konstant im Blick behalten und stetig verbessern.

Dass wir das Qualitätssiegel seit zehn Jahren kontinuierlich halten, beflügelt nicht nur unsere Mitarbeiter, sondern gibt uns immer wieder positive Impulse für die Weiterentwicklung des Unternehmens.

Davon wiederum profitieren unsere Kunden, weil wir unsere strukturierte Arbeitsweise in Projekte und Accounts einbringen. Das Qualitätsmanagement nach ISO-Norm stellt dabei sicher, dass die angestrebten Ergebnisse konstant mit der strategischen Ausrichtung der mds und mit den Erwartungen der Kunden übereinstimmen.

mds Blog - Know-how für Marketing und Vertrieb

Blogbeitrag von Sebastian Necker

Sebastian Necker ist Spezialist für strategische und operative Marken- und Unternehmensführung sowie Qualitätsmanagement.

Kommentare