Pentagast E-Commerce Plattform

Die Pentagast Marketing- und Dienstleistungsgesellschaft der Gastronomie- und Großküchenausstatter eG ist Deutschlands größtes und leistungsfähigstes Netzwerk für die Gastronomie, Hotellerie und Gemeinschaftsverpflegung mit aktuell 24 Mitgliedern. Das Unternehmen bietet nicht nur ein umfangreiches Produktprogramm von der Kuchengabel bis zur Großküche, sondern vielfältige weiterführende Leistungen wie Planung und Beratung, Reparatur und Wartung, eine flächendeckende Logistik, Finanzierungskonzepte sowie Schulungen und Weiterbildungen. 

Multichannel-Ökosystem

Der ursprüngliche Plan von Pentagast war, den Mitgliedsunternehmen eine zentrale Lösung für den Vertrieb der Produkte über das Internet bereitzustellen, also eigentlich einen gemeinsamen Onlineshop zu entwickeln. Schon nach den ersten Analyse-Workshops war aber klar, dass die Anforderungen deutlich ausgeweitet werden müssen: hin zu einer E-Commerce-Plattform, die alle Kanäle miteinander verknüpft und einen vollständigen Multichannel-Vertrieb ermöglicht. Die Vision war die Schaffung eines Multichannel-Ökosystems, das einerseits einen einheitlich hohen Standard für die Onlinekommunikation gewährleistet und andererseits den einzelnen Mitgliedern umfangreiche Individualisierungsmöglichkeiten bietet.

Ein Shop, beliebig viele individuelle Ausprägungen

Der erste wichtige Schritt auf diesem Weg war die Schaffung eines zentralen, gemeinsam genutzten Onlineshops. Wir haben ihn als Whitelabel-Lösung auf Basis von Magento konzipiert: Alle Komponenten werden einmal initial aufgebaut und zentral gepflegt. Innerhalb dieses Grundaufbaus können die einzelnen Mitgliedsunternehmen den Shop ganz einfach an ihre individuellen Anforderungen anpassen: vom Logo über Basiselemente wie Farben und Schriften bis hin zu eigenen Designelementen. 

Ausgeklügelte Datenarchitektur

Um den Onlineshop zu befüllen, mussten die Produktinformationen (Preise, Maße, UVPs etc.) aus unterschiedlichen Quellen in einem zentralen PIM zusammengeführt werden. Da Pentagast nicht nur Waren, sondern vor allem auch Serviceleistungen anbietet, war es wichtig, dass die Produktinfos gleich mit entsprechenden Leistungen (z. B. Aufbau oder Wartung) verknüpft sind. So können über den Onlineshop automatisch passende Angebote zum Produkt generiert werden. Genauso wie weiterführende Auskünfte rund um das Produkt wie News, Rezepte, Hinweise auf Ausstellungen oder Seminare. Ein zentrales Hopping-System verteilt die Inhalte an die Webshops der Mitglieder. Individuelle Preise, Kundendaten, Sortimente oder Infos zur Verfügbarkeit werden über entsprechende Schnittstellen mit den bestehenden ERP- und CRM-Systemen der Pentagast-Mitglieder ausgetauscht. 

E-Commerce-Tipps: So MAchen Sie Fans zu Kunden

Social-Media-Marketing erfolgreich zur Leadgenerierung nutzen

Einfaches Suchen und Finden

Die Konstruktion mit einem gemeinsamen Pentagast-Webplattform und vielen Einzelshops stellt hohe Anforderungen an die Userführung: Dem Shopbesucher muss immer klar sein, auf welcher Seite er gerade navigiert, wo er was findet und wie er schnell und unkompliziert etwas bestellen kann. Eine übersichtliche und auf allen Seiten einheitliche Menüführung und eine mächtige, auf Basis von Solr entwickelte Suchfunktion leiten den User schnell zum gewünschten Produkt oder der gesuchten Leistung. Über intelligente Boosting-Funktionen werden Produktpaletten, die im Abverkauf gepusht werden sollen, bewusst in Szene gesetzt.

Reibungsloser Bestellprozess und POS-Integration

Die Abwicklung des Bestellvorgangs erfolgt ausschließlich auf den Einzelshops. Es ist aber möglich, direkt auf der Pentagast-Seite Produkte auszuwählen und diese über die komfortable Händlersuche beim Partner vor Ort zu bestellen. Zur POS-Integration dienen auch verschiedene Calls to Action, wie z. B. der Kontakt zu persönlichen Ansprechpartnern oder das Anbieten von zum Produkt passenden Serviceleistungen. 

Mehrwert für Kunden und Unternehmensmitglieder

Das Ziel des Pentagast-Onlineshops war von Anfang an, ihn als zentrales Element im Multichannel-Business zu nutzen. Es ging also nicht darum, ihn als eigenen Absatzkanal zu etablieren, sondern er sollte als Schaltstelle fungieren, über die unterschiedliche verfügbare Kanäle (Mobile, Social Media und Print) zusammenspielen und so zu einem positiven Kundenerlebnis beitragen. 

Themenwelten und Produktnews schaffen einen Mehrwert für den Kunden. Genauso wie Newsletter und die Angebote zum Download von Produktkatalogen. Die Unternehmensmitglieder können auch über Hinweise zu eigenen Veranstaltungen wie Schulungen, Ausstellungen oder Seminaren eingebunden werden, wodurch der Kunde zum jeweiligen POS geleitet wird. Damit wirkt der Onlineshop wie ein Resonanzboden, der die Online-Marketing-Aktivitäten der Einzelshops verstärkt.

SIE INTERESSIEREN SICH FÜR E-COMMERCE PLATTFORMEN?

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!
Kontakt

Wir sind sofort für sie da
+49 89 74 73 44 0
info@mds.eu