Digital transformation

Dem Veränderungsprozess, der durch digitale Technologien vorangetrieben wird, kann sich niemand entziehen: der/die Einzelne nicht, die Gesellschaft als Ganzes nicht und schon gar nicht Unternehmen. Gerade Letztere wissen aber oft nicht, wo sie bei diesem Thema anfangen sollen.

Es reicht nicht, einfach nur die Website zu überarbeiten. Die digitale Transformation muss sich auf alle Unternehmensprozesse erstrecken: von der Verwaltung über die Produktion bis hin zu Marketing und Vertrieb. Oft verhindern Datensilos und über die Jahre gewachsene, starre Strukturen im Unternehmen eine durchgängige Interaktion mit dem Kunden und ein positives Markenerlebnis. Unser Ziel der digitalen Transformation ist es, Unternehmen agiler zu machen, sodass sie schneller auf sich verändernde Bedingungen im Markt reagieren und gezielter auf wechselnde Kundenbedürfnisse reagieren können. Dafür stehen wir seit mehr als 25 Jahren mit geballter digitaler Kompetenz. Und deshalb sind wir auch ein vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) autorisiertes Unternehmen für das Förderprogramm go-digital.

Kundenerlebnis als strategischer Mittelpunkt

Wir zeigen Ihnen, wie Sie die digitalen Prozesse und Systeme in Ihrem Unternehmen sinnvoll vernetzen und wie Sie die Daten, die Sie über die gesamte Prozesskette generieren, so zusammenführen und strukturieren, dass Sie diese jederzeit ganz gezielt nutzen können, um eine überzeugende User Experience zu schaffen – sowohl intern für den Nutzer als auch extern für den Kunden. So haben wir etwa für BHS tabletop ein Global Communication Center (GCC) geschaffen, das als zentrale Informations- und Serviceplattform dient.

Dieser kundenzentrierte Ansatz ist entscheidend, denn Unternehmen, die das Kundenerlebnis in den Mittelpunkt ihrer digitalen Strategie stellen, haben nachweislich mehr Erfolg. Das zeigen Studien, wie zuletzt von Forrester 2019,  jedes Jahr aufs Neue. Und deshalb ist dies der strategische Mittelpunkt, an dem wir alle Maßnahmen der digitalen Transformation ausrichten.

Klares Ziel und klare To-dos

Doch bevor erste Maßnahmen eingeleitet werden, ist es sinnvoll, eine Bestandsanalyse unter dem Leitgedanken der Customer Centricity vorzunehmen: 

  • Welche digitalen Prozesse, Systeme und Komponenten sind bereits vorhanden?
  • Wie weit lässt sich das Ziel eines umfassenden Markenerlebnisses damit verwirklichen?
  • Was muss verbessert, welche Elemente müssen ergänzt werden, um dieses Ziel zu erreichen?

Anhand dieser Ausgangsfragen entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen eine ganzheitliche digitale Strategie, zugleich ermöglichen sie die Identifizierung der dringendsten To-dos. Dafür schnell konkrete Lösungen zu finden, ist der erste Fokus unserer Anstrengungen – wobei diese Lösungen immer schon auf die Gesamtstrategie mit einzahlen.

Bis zu 16.500€ Fördergeld für Ihr Digital-Projekt

Als autorisiertes Beratungsunternehmen für go-digital, übernehmen wir die gesamte Beantragung und Umsetzung Ihres Förderprojekts

Think big, start small

Diese Vorgehensweise bricht das Großprojekt digitale Transformation auf einzelne, überschaubare Schritte runter. So können schon in der Anfangsphase erste Prozesse und Workflows optimiert und zum Teil auch automatisiert werden. Das spart Kosten und setzt Ressourcen frei. Gleichzeitig erhöhen diese schnellen Erfolge die Akzeptanz des eingeleiteten Veränderungsprozesses bei allen Beteiligten. Und wir sind überzeugt davon, dass Veränderungen nur dann erfolgreich umgesetzt werden können, wenn sie die Betroffenen in die Lage versetzen, etwas besser zu tun.

Vernetzen Sie sich mit Ihren Kunden

Betrachtet man die Frage der digitalen Transformation aus Kundensicht, fällt sogleich auf, dass sich das Informationsverhalten der Kunden durch die neuen digitalen Medien massiv verändert hat. Heute wird zuerst gegoogelt, wenn Interesse an einem Produkt oder einer Dienstleistung besteht: und dies – dank Smartphone – jederzeit und von überall. Diesem neuen Kundenverhalten müssen Unternehmen Rechnung tragen: indem sie dem Kunden ins Netz folgen und ihn dort abholen, wo er unterwegs ist. Letztendlich geht es dabei um die Digitalisierung des gesamten Kundenbeziehungsmanagements.

Systeme nutzen, Customer Centricity möglich machen

Das heißt zum einen, dass es gilt, die Unternehmensmarke in der digitalen Welt langfristig zu etablieren, sprich: sichtbar zu machen. Zum anderen müssen die Erwartungen des Kunden dort getroffen bzw. erfüllt werden. Dafür ist es entscheidend, dass ein Unternehmen seine Daten strukturiert vorliegen hat. Und zwar so, dass es sie nach Belieben filtern und selektieren und anschließend in beliebige Kanäle ausspielen kann.

Nur so ist es möglich, dem Kunden genau die Informationen zuzuspielen, die er im Moment braucht. Und nur so ist es möglich, dem Kunden vielfältige und überzeugende Markenerlebnisse zu bieten: sei es durch einen 3D-Konfigurator, einen Online-Produktberater oder eine Produkt-App, sei es durch ein Image-Video oder Download-Angebote wie PDF-Infobroschüren. Das Ziel ist, dem Kunden ein lückenloses, genau auf seine Bedürfnisse abgestimmtes Einfkaufs- und Serviceerlebnis über alle Kanäle zu bieten.

Messbar, modular, optimierbar

Entscheidend für den Erfolg einer digitalen Transformationsstrategie ist, dass man sich dabei nicht verzettelt, sondern die Mittel auf zielführende Maßnahmen konzentriert. Das setzt ein klares Ziel voraus. Und Kontrollmechanismen, die den Fortschritt bei der Erreichung der Zielvorgaben überwachen. 

Mithilfe entsprechender Analyse- und Tracking-Tools untersuchen und verfolgen die Digitalexperten der mds nicht nur das Kundenverhalten, sondern messen auch den Erfolg aller eingeleiteten Maßnahmen. Aufgrund dieser Messergebnisse können die einzelnen Komponenten der digitalen Strategie fortlaufend optimiert werden. Gleichzeitig haben Sie so die volle Transparenz über den ROI und können Schritt für Schritt den Erfolg der Umsetzung Ihrer Digitalstrategie verfolgen.

Schaffen Sie eine solide digitale Grundlage für Ihren Unternehmenserfolg!

Wir sind Ihr Motor!
Kontakt

Wir sind sofort für sie da
+49 89 74 73 44 0
info@mds.eu