Database-Publishing mit dem Pimcore Plugin PimPrint

Database-Publishing mit dem Pimcore Plugin PimPrint

Database-Publishing 

Database-Publishing ist eine moderne und effiziente Methode, um individuelle Printprodukte mit geringem Aufwand und in kürzester Zeit zu erstellen. In diesem Artikel erfahren Sie, was diese Technik so besonders macht und welche Vorteile sie bietet.

Wie wichtig ist Print in unserer modernen Welt?

Print ist auch in Zeiten rasanter digitaler Veränderungen nach wie vor relevant und unterstützt in Cross- und Multichannel-Kampagnen Werbebotschaften. Besonders als Impulsgeber und Begehrlichkeitsschaffer funktioniert Print im digitalen Zeitalter hervorragend. Vorteile des Druckmediums sind weiterhin:

  • Printwerbung wird von den meisten Empfängern als sehr glaubwürdig wahrgenommen.
  • Die Aufmerksamkeit der Leser lässt sich mit Printprodukten gezielt steuern. Sie beschäftigen sich auch mit Themen, nach denen sie im Netz sonst nicht gesucht hätten.
  • Viele Verbraucher nutzen immer noch gerne gedruckte Kataloge, um sich über Produkte zu informieren – auch wenn die eigentliche Bestellung dann online erfolgt.
  • Bilder und Haptik statt Suche nach Keywords – damit werden mögliche Interessenten direkt und emotional angesprochen.
  • Sehr hohe Reichweiten sind möglich.
  • Print deckt etwa 20 % aller möglichen Berührungspunkte mit Kunden ab.
  • Eine regionale Verteilung ist leicht realisierbar.

Was ist Database-Publishing?

Als Database-Publishing (datenbankgestütztes Publizieren) wird eine Methode bezeichnet, bei der Dokumente automatisch für den Druck in einer gewünschten Zusammenstellung erzeugt werden. Dafür wird eine zentralisierte Datenbank, wie zum Beispiel Pimcore, mit einem Layoutprogramm, vornehmlich InDesign, verbunden. Daten, die an zentraler Stelle in der Datenbank vorgehalten werden, können per Knopfdruck in InDesign-Dokumente ausgeleitet werden. Druckvorlagen lassen sich so zeitsparend und mit geringem Aufwand erstellen.

Flexibel durch Templates und Formatvorlagen

Damit sich die Tools perfekt untereinander verständigen können, werden im Layoutprogramm Templates erstellt, die als passende Vorlagen für unterschiedliche Druckerzeugnisse und Seitentypen nutzbar sind. Noch flexibler als Templates ist die alternative  Nutzung von Formatvorlagen als Layoutgrundlage. Die Integration der Daten kann manuell oder automatisiert in bestimmten Zeitabständen gestartet werden. Über die Templates werden die Inhalte in der gewünschten Form an den richtigen Stellen im Printlayout eingefügt. 

Einheitlicher Inhalt in allen Kanälen

Mit Database-Publishing lassen sich Geschäftsberichte, Programmhefte oder Kataloge schnell und kostengünstig gestalten. Die zentral hinterlegten Inhalte wie Textbausteine oder Produktinformationen können frei mit Elementen wie Bildern, Zahlen und Tabellen kombiniert werden. Weitere Verknüpfungen zu einem Onlineshop, einer Webseite oder zu sozialen Medien erlauben eine weitreichende Verwendung der für die Printausleitung aufgesetzten und gelayouteten Seiten. Damit wird sichergestellt, dass Online- und Printkampagnen einheitlich sind. Verbraucher bleiben somit in einer durchdachten, kohärenten Werbewelt.

Diese Vorteile bietet Database-Publishing

Weniger Kosten, weniger Zeit – mehr Freiraum

Database-Publishing sorgt für eine spürbare Zeitersparnis bei der Erstellung von Printerzeugnissen. Damit einher geht nicht nur eine Senkung der Kosten, sondern auch eine Steigerung der Einsatzmöglichkeiten. Gedruckte Werbemittel können viel individueller und schneller an Marktveränderungen angepasst werden. Und: Die frei gewordenen Ressourcen schaffen Ihnen Freiraum für neue und kreative Ideen.

Einheitliche Daten

Das zentrale Datenmanagement beim Database-Publishing sorgt für konsistente Informationen, die kanalübergreifend einheitlich sind. Mittels Single-Source-Publishing lassen sich Inhalte aus einer Datenquelle für verschiedene Medien nutzen, ohne immer wieder neue Texte erstellen zu müssen. Die Mitarbeiter pflegen die Inhalte an zentraler Stelle ein. Dort werden auch Korrekturen vorgenommen, wenn diese nötig sind. Geänderte Inhalte sind mit einem Befehl in alle Dokumente übertragbar, mit denen sie verknüpft sind. Das verkürzt Korrekturschleifen und reduziert Fehler auf ein Minimum.

CI-Konformität

Bereits formatierte Dokumente lassen sich automatisiert für die Nutzung in Printmedien umwandeln. Dabei werden HTML-Tags zu InDesign-Elementen, die für eine korrekte Positionierung, Optik und Verknüpfung mit anderen Elementen sorgen. Mit dieser Funktion realisieren Sie einfach und schnell die Einhaltung unternehmenseigener Gestaltungsrichtlinien.

Flexible Printformate

Die Verknüpfungen mit dem Layoutprogramm sind individuell konfigurierbar. Sie können jederzeit neue Printformate entwickeln, um die vorhandenen Daten zu nutzen. Gestalten Sie Flyer, Plakate, Prospekte und Bedienungsanleitungen via Single-Source-Publishing mit minimalem Aufwand. Dazu müssen Sie nur einmal eine Formatvorlage für das jeweilige Printprodukt erzeugen, das Sie dann immer wieder für wechselnde Inhalte nutzen können. Änderungen wie eine neue Adresse oder aktuelle Preise werden nur noch in der Datenbasis vorgenommen und erscheinen danach automatisch an den entsprechenden Stellen im Print.

Mehrsprachigkeit einfach umsetzbar

International agierende Unternehmen benötigen mehrsprachige Texte für ihre Prospekte und Kataloge. Über Database-Publishing ist die Erstellung von mehrsprachigen Varianten eines Dokumentes effizient realisierbar. Dazu braucht es nur die Unterstützung von InDesign-Ebenen. Dann können die im PIM-System in unterschiedlichen Sprachen abgespeicherten Informationen automatisch in entsprechende Sprachebenen in InDesign ausgeleitet werden, sodass beim Druck ein einfacher Schwarzplattentausch möglich ist.

Aktualität

Database-Publishing bringt kurze Umsetzungszeiten zwischen Dateneingabe und Layouterstellung. Bis wenige Minuten vor dem Druck können über die Datenbank noch wichtige Änderungen in die Dokumente eingepflegt werden. Haben sich Preise im letzten Moment geändert? Verschieben sich Termine? Oder möchten Sie noch einen wichtigen Redner auf die Liste zu Ihrer Veranstaltung setzen? All das ist mit Database-Publishing problemlos mit geringstem Aufwand möglich.

Einfache Handhabung und Rollenverteilung für die Mitarbeiter

Die Techniken für Database-Publishing sind einfach verständlich. Durch die Trennung der Rollen und die zentrale Datenbasis werden nötige Absprachen zwischen Autoren, Grafikern und Programmierern minimiert. Jeder Mitarbeiter kann sich voll auf seine Aufgaben konzentrieren und muss sich weniger um die Verwaltung und den Workflow der Ergebnisse kümmern.

Individuelle Kundenansprache

Mittels Database-Publishing erstellen Sie personalisierte Dokumente mit wenigen Befehlen. Statten Sie Ihre Kunden mit individualisierten Broschüren aus, die zu verschiedenen Standorten passen. Passen Sie die Beschreibungen, die Anzeigen oder die Werbebilder regional an und erreichen Sie damit mehr Aufmerksamkeit. All dies lässt sich mit Database-Publishing weitgehend automatisieren.

Entdecken Sie hier einen Auszug aus unserer PimPrint Demo

Erprobte Lösung von Experten: PimPrint

Finden Sie die zahlreichen Vorteile interessant? Wir unterstützen Sie mit unserer erprobten Lösung PimPrint optimal beim Database-Publishing (hier geht's zum Release des CoreBundle v.1.2.0). Das Programm ist eine Erweiterung für die frei nutzbare Open-Source-Plattform Pimcore. Es erzeugt automatisch InDesign-Dokumente, die direkt mit Ihren Daten und Assets aus dem Pimcore Database-Publishing gespeist werden. Dabei müssen Sie sich nicht um einen Datenexport kümmern oder eine zusätzliche Middleware verwenden. PimPrint ist in der Lage, jedes mit Pimcore erstellte Datenmodell zu nutzen. Das Plugin verfügt über eine intuitiv bedienbare Oberfläche, deren Funktionen übersichtlich und logisch aufgebaut sind. Seine vorgefertigten Templates lassen sich für Ihre Layouts leicht anpassen.

Wir beraten Sie gern über Möglichkeiten der Realisierung Ihrer eigenen PimPrint-Lösung.

Eine Lösung für alle digitalen Plattformen!

Alles, was Sie über Pimcore wissen müssen, kostenlos in unserem Whitepaper

Beitrag von Philip Wiemer
Philip Wiemer führt die mds. Agenturgruppe in die Digitale Zukunft. Er betreut Kunden bei strategischen und operativen Themen der digitalen Transformation.

Empfohlene Artikel

Kontakt

Wir sind sofort für sie da
+49 89 74 73 44 0
info@mds.eu