Website-Relaunch – So gelingt Ihr Internetauftritt

Website-Relaunch – So gelingt Ihr Internetauftritt

Heutzutage ist die Corporate Website so etwas wie das digitale Schaufenster eines Unternehmens. Sie ist die erste Anlaufstelle für „Laufkunden“, also Interessenten, die im Internet auf der Suche nach einem bestimmten Produkt oder einer bestimmten Lösung sind, und prägt den ersten Eindruck entscheidend. Damit dieser positiv ausfällt und aus Besuchern Kunden werden, zeigen wir Ihnen, welche Komponenten eine gelungene Unternehmenswebsite ausmachen und was Sie bei einem Website-Relaunch beachten müssen.

Was der User von einer Corporate Website erwartet

Oder: Was braucht eine Corporate Website für eine positive User Experience?
Bei einem Relaunch der Website gibt es ein paar Punkte, die unbedingt beachtet werden müssen, damit der Unternehmensauftritt gegenüber dem Publikum gelingt.

Usability und User Experience

Wie sich Ihre Webseitenbesucher zurechtfinden, wie lange sie auf Ihrer Seite verweilen und ob sie schließlich zu Kunden werden, hängt stark von der User Experience ab. Diese wird durch verschiedene Faktoren wie Ladezeiten, einem übersichtlichen Design und einer einfachen Navigation beeinflusst. Zudem ist heute Responsive Webdesign essenziell. Dies bedeutet, dass sich das Design einer Website automatisch an verschiedene Endgeräte, wie z. B. Smartphones oder Desktops, anpasst.

Customer Centricity 

Um die passenden Zielkunden zu erreichen, benötigt eine Firmenwebsite zielgruppengerechte Inhalte. Eine kundenorientierte Website setzt zum einen voraus, dass ein Unternehmen seine Zielgruppe kennt und sich in deren Lage versetzt. Zum anderen muss das Unternehmen in der Lage sein, die Produkt- und Kundendaten zueinander in Beziehung zu setzen. Dazu ist die Verbindung der Corporate Website mit einem Content-Management-System oder noch besser einer Digital-Experience-Plattform notwendig. Dies hilft dabei, Kunden direkt anzusprechen und sie mit Content zu versorgen, der ihnen einen echten Mehrwert bietet.

Fokussierung auf das, was das Unternehmen ausmacht

Die Unternehmenswebsite sollte Ihr Unternehmen in allen Facetten widerspiegeln und ein klares Profil zeigen. Der Besucher muss sofort verstehen und fühlen können, wofür Ihr Unternehmen steht und was es einzigartig macht. Dies ist bei einem Relaunch der Website unbedingt zu beachten. Zum Corporate Branding gehört somit mehr als nur das Logo Ihres Unternehmens. Es ist die Art der Sprache, die Sie verwenden, die Schriftart, die Farbschemata, das Layout und nicht zuletzt die Bildsprache, mit der Sie Ihre Produkte oder Angebote in Szene setzen. All das sollte zum Unternehmen passen und entscheidet darüber, ob sich Ihre Seite von der Konkurrenz abhebt. Wichtig ist auch, dass das Branding auf der gesamten Website beibehalten wird.

Kontaktangebote 

So offensichtlich es auch klingen mag, sei es hier doch noch mal wiederholt: Eine Firmenwebsite braucht vielfältige Kontaktangebote.  Zum einen erscheinen Unternehmen ohne Kontaktinformationen nicht vertrauenswürdig. Zum anderen müssen Unternehmen heute digital dort präsent sein, wo ihre Zielgruppen sich aufhalten. Haben potenzielle Kunden keine Möglichkeit, auch in den sozialen Medien Kontakt aufzunehmen, leidet die Nutzererfahrung. 
Verschiedene Kontaktangebote, inklusive Unternehmenssitz, Telefonnummern, E-Mail-Adressen und eine Verknüpfung zum Social-Media-Auftritt sind daher unerlässlich. Dazu gehören aber auch Calls to Action, die den Interessenten direkt auffordern, mit dem Unternehmen eine Kommunikation zu beginnen. Auf einer überzeugenden Website benötigen die Besucher nicht lange, die Kontaktdaten zu finden. Sie sollten in der Regel in der Fußzeile der Website auftauchen. Dann werden sie unabhängig davon angezeigt, auf welcher Seite ein Besucher gerade ist.

Was macht eine gute Corporate Website nach innen aus?

Oder: Wie muss eine Corporate Website gebaut sein, damit sie Erfolg hat?
Nicht nur die Wirkung nach außen gilt es bei einem Website-Relaunch zu beachten, auch der innere, technische Aufbau muss stimmen.

Suchmaschinenoptimierter Aufbau

Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es darum, Webseiten so anzupassen, dass sie von Google und Co. erkannt werden und eine hohe Platzierung in den Suchergebnissen einnehmen. SEO ist ein ziemlich weitläufiges und komplexes Feld, bei dem es sinnvoll sein kann, professionelle Agenturen zurate zu ziehen. Schließlich hat SEO einen immensen Anteil daran, ob ein Unternehmen überhaupt in den Suchmaschinen auftaucht. Faktoren, die die Algorithmen der gängigen Suchmaschinen berücksichtigen, sind zum Beispiel Keywords, zielgruppengerechte Inhalte und Link Building, aber auch technische Aspekte wie Ladezeiten, Aufrufe und Bounce Rate.

Tracking-Tools

Eine erfolgreiche Unternehmenswebsite zeichnet aus, dass sie ständig analysiert und verbessert wird. Um den Erfolg Ihrer Website und der damit verbundenen Maßnahmen zu messen, benötigen Sie ein effizientes Tracking. Zu den wichtigsten Kennzahlen gehören der Traffic und die Marketingeffizienz der Unternehmenswebsite. Das Tracking trägt auch dazu bei, die Webseitenbesucher gezielter anzusprechen, relevante Werbung zu schalten und eine höhere Conversion Rate zu erzielen. Um die Erfolgsmessung zu vereinfachen, gibt es spezielle Tracking-Tools. Sie zeigen den Vermarktern, welche Aspekte einer Firmenwebsite funktionieren und wo genau Kunden eine Conversion durchführen. 

Verbindung mit CMS oder DXP

Die Pflege und regelmäßige Aktualisierung einer Corporate Website ist in unserer digitalen Welt von entscheidender Bedeutung. Unternehmen ohne Inhouse-Webentwickler benötigen ein intuitives System, das es jedem ermöglicht, Informationen einfach zu aktualisieren. Gleichzeitig muss dabei die Markenidentität gewahrt und die Botschaften an potenzielle Kunden und Klienten konsistent gehalten werden. Ein Content-Management-System, meist als CMS bezeichnet, ermöglicht es Ihnen, die Firmenwebsite in einer einzigen Benutzeroberfläche zu bearbeiten, zu verwalten und zu pflegen. Spezielle technische Kenntnisse sind dafür nicht erforderlich. 
Noch besser ist die Einbettung der Firmenwebsite in eine Digital-Experience-Plattform, die es darüber hinaus ermöglicht, Inhalte zu personalisieren und automatisch in unterschiedliche Kanäle, inkl. E-Commerce, auszuspielen. Wir bei der mds setzen dafür in all unseren Website-Projekten auf Pimcore

Whitelabel-Prinzip für internationale Websites oder ein Dachmarkenportal

Bei umfangreichen Webseiten-Konstrukten mit übergeordneter Domain und Tochterunternehmen oder verschiedenen Hausmarken ist das Whitelabel-Prinzip ein sinnvoller Ansatz. Dabei dient eine Website quasi als Blaupause für alle anderen Websites. Ein Web-CMS sorgt im Backend für eine einheitliche Pflege und Bedienung aller Websites. Das Whitelabel-Prinzip eignet sich auch hervorragend für Unternehmen, die ihre Produkte international anbieten. Hierbei werden lokale Whitelabel-Websites erstellt, die dieselben Produkte verkaufen und sich auf ein lokalisiertes Publikum konzentrieren.

Integration in bestehende Systemlandschaft 

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Integration in die bereits bestehende IT-Infrastruktur. Dies ist die Basis einer preiswerten und effektiven Pflege des Contents und die Voraussetzung dafür, dass Ihre Inhalte immer auf dem neuesten Stand und für Ihre Zielgruppe und Märkte erreichbar sind. Zudem ermöglicht es einen einfachen Austausch von Bildern, Dokumenten, Dateien sowie Kunden-, Produkt- und Preisdaten. MAM und PIM sind dabei mittlerweile neben CRM und ERP die bedeutendsten Backend-Systeme. Besonderer Wert sollte dabei auf eine benutzerfreundliche Bedienung gelegt werden. Dadurch können Änderungen und neue Inhalte einfach eigenständig vorgenommen werden.

Die verschiedenen Elemente einer Corporate Website

Während eine Website möglichst individuell gestaltet werden soll, gibt es ein paar Punkte, Unterseiten und Elemente, die jede Unternehmenswebsite benötigt. 

„Über uns“

Dieser Teil repräsentiert das Unternehmen bzw. die Marke. Besucher erhalten eine Vorstellung davon, was sich hinter dem Unternehmen verbirgt. Zeigen Sie sich hier von Ihrer persönlichen Seite und geben Sie den Besuchern einen Einblick hinter die Kulissen und Entstehungsgeschichte des Unternehmens. Hierzu gehören natürlich auch die Grundsätze und die Mitarbeiter einer Firma.

Produkte, Leistungen, Dienstleistungen

Zu den wichtigsten Inhalten Ihrer Firmenwebsite gehören die Produkte und Dienstleistungen. Sie sind das, was ein Unternehmen auszeichnet. Sie sollten inhaltlich und visuell so in Szene gesetzt werden, dass auf den ersten Blick klar ist, was Ihr Unternehmen und Ihr Angebot einzigartig macht. Beim Relaunch der Website kommt es hier auf eine intelligente Verknüpfung von visuellen Elementen, werblich-emotionalen und sachlich-informativen Inhalten an. 

Karriereseite

Je nach Unternehmensform benötigen Sie zur Bewerberakquise ein Karriereportal oder zumindest eine entsprechende Unterseite, die meist unter “Jobs” geführt wird. Hier hat das Unternehmen die Möglichkeit, sich als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren. 
Letztlich sollte eine gelungene Corporate Website alle Elemente zu einer homogenen Einheit formen. Dadurch wird jedem Besucher klar, wofür das Unternehmen steht, was es auszeichnet und von der Konkurrenz unterscheidet.

Eine Lösung für alle digitalen Plattformen!

Alles, was Sie über Pimcore wissen müssen, kostenlos in unserem Whitepaper

Beitrag von Philip Wiemer
Philip Wiemer führt die mds. Agenturgruppe in die Digitale Zukunft. Er betreut Kunden bei strategischen und operativen Themen der digitalen Transformation.

Empfohlene Artikel

Kontakt

Wir sind sofort für sie da
+49 89 74 73 44 0
info@mds.eu