Messevorbereitung – gut gerüstet mit einem flexiblen Messekonzept

Messevorbereitung – gut gerüstet mit einem flexiblen Messekonzept

Multichannel-Kommunikation

Digitale Produktpräsentationen sind die idealen Hybridlösungen, um gleichzeitig moderne Kommunikationsformate für Vertrieb und Marketing als auch Module für den Einsatz am Messestand zu haben. Mit Hybridlösung meinen wir hier nicht eine Messe, die zur gleichen Zeit real und virtuell abläuft. Wir gehen einen Schritt zurück. Wir meinen damit, dass es sinnvoll ist, digitale Produktvisualisierungen zu kreieren, die in unterschiedlichen Formaten und für unterschiedliche Kanäle genutzt werden können, Stichwort: Multichannel-Kommunikation. Auf diese Weise verfügen Sie über ein flexibles Messekonzept, mit dem Sie die Messevorbereitung gelassen angehen können.

Flexibel mit digitalen Lösungen – zwei Praxisbeispiele

Um den Gedanken anschaulicher zu machen, stellen wir kurz zwei Beispiele vor:

1. 3D-Renderings als Basis für eindrucksvolle Messeerlebnisse

Wenn Sie von Ihren Produkten 3D-Visualisierungen mithilfe von CGI (Computer Generated Imagery) erstellen, können Sie daraus nicht nur digitale Produktinszenierungen entwickeln, zum Beispiel für Ihre Website. Sie können diese auch als Basis für ein Videomapping auf dem Messestand nutzen. Dabei werden die 3D-Renderings mithilfe eines Beamers passgenau auf die Oberfläche eines bestehenden realen oder konstruierten Objekts projiziert. Untermalt mit Musik oder geführt durch gesprochene Erklärungen, lässt sich so in kurzer Zeit ein eindrucksvolles Kundenerlebnis kreieren.

Natürlich sind auch andere Einsatzmöglichkeiten denkbar: Kurzfilme oder Animationen auf riesigen Screens, bei denen Livebilder mit virtuellen Bildern kombiniert werden. Querschnitte, Transparenzen und „Röntgenbilder“ geben dabei Einblicke in die Funktionsweise und -vielfalt Ihrer Produkte und steigern das Produktverständnis. Solche Videos eignen sich auch hervorragend zur Einbindung auf Ihrer Corporate Website oder für den Vertrieb zur Erklärung der Produktvorteile. 3D-Renderings bilden auch die Grundlage für Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Anwendungen.

2. Online-Produktberater

Ein zweites Beispiel ist ein Chatbot. Dieser unterstützt Kundinnen und Kunden, die Ihre Website besuchen, mit gezielten Fragen zur richtigen Produktauswahl. Sie bieten damit nicht nur auch online eine wertvolle Beratungsleistung, sondern erfahren durch die Interaktion mit den Webseitenbesucher*innen auch viel über deren Bedürfnisse und ihre Customer Journey. Auf der Messe können Sie solche Chatbots auf riesigen Touchscreens laufen lassen, um auf interaktive Weise Ihre Kompetenz in Bezug auf ein ganzheitliches und positives Kundenerlebnis zu zeigen.

Organisatorische Vorteile

Wir raten Ihnen: Fahren Sie zweigleisig! Setzen Sie jetzt auf digitale Produktvisualisierungen, denn diese können Sie sowohl für Ihre digitale Markenkommunikation als auch für emotionale und mitreißende Inszenierungen am Messestand nutzen.

On Top birgt diese Strategie auch organisatorische Vorteile: Angenommen, ein Messeauftritt steht vor der Tür, die Einladungen sind schon verschickt, aber die Messe wird doch kurzfristig abgesagt? Wenn Ihr Messeauftritt auf digitalen Produktpräsentationen beruht, ist es einfach, das reale in ein digitales Event umzuwandeln. Sie können an die eingeladenen Personen personalisierte Links via E-Mail schicken, über die Sie die Produktpräsentation auf ihrem Rechner ansehen können. Wenn Sie Tracking-Tools mit einbinden, erfahren Sie dabei auch gleich, welche Punkte der Präsentation ein*e Teilnehmer*in am meisten interessiert, und können so gezielt nachhaken.

Fazit – digital gut vorbreitet für die Messesaison

Wir raten Ihnen, sich ein Messepaket aus digitalen und virtuellen Präsentationsformen zusammenzustellen, aus dem Sie immer wieder Elemente ziehen und in unterschiedlichen Formen einsetzen können. So sind Sie in der Lage, die physischen Kontaktpunkte, die bei einer realen Messe bestehen, einerseits mit innovativen Inhalten zu füllen und andererseits diese bei Bedarf in digitale Touchpoints entlang der Customer Journey umzuwandeln. Und Sie sind mit einem solch flexiblen Messekonzept gut gerüstet, um auch auf kurzfristige Messeeinladungen mit überzeugenden Auftritten zu reagieren.

Wir zeigen Ihnen gern die Vielzahl der kreativen Möglichkeiten digitaler Formate, die Sie sowohl im täglichen Produktmarketing als auch für Ihren Messeauftritt einsetzen können. Kontaktieren Sie uns jetzt.

Sven Leonhardt-Schuster leitet zusammen mit dem Gründer und Firmeninhaber Michael Brodschelm die mds.Agenturgruppe. Er berät und betreut Kunden in allen Fragen der Produktvisualisierung und -kommunikation, und zwar ganz im Sinne der mds-Firmenphilosophie: zukunftsorientiert und effizient.

Empfohlene Artikel

Kontakt

Wir sind sofort für sie da
+49 89 74 73 44 0
info@mds.eu