<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=52256&amp;fmt=gif">
mds_Blog2_0.jpg

Blog für Vi­sua­li­sie­rung­en

Alles über Be­bil­der­ung in der Un­ter­neh­mens- und Pro­dukt­kom­mu­ni­ka­tion

Virtual Reality: Geheimtipp VR360 Experience von Asko

veröffentlicht von Patrick Scherfeld | 3.9.2016

Etwas versteckt im zweiten Stock des Messestands von Gorenje findet sich eine VR-Anwendung, die mit beeindruckendem Storytelling und dem Einsatz von Geruchsdüsen überrascht.

Messestand von Gorenje mit Asko im zweiten Stock

Kurz nach Aufsetzen der VR-Brille in einer der halb abgeschirmten Kabinen wird man aus dem hektischen Umfeld der Messe herausgenommen und steht auf einmal in einer Wohnung. Draußen rascheln die Bäume , Vögel zwitschern, drinnen stehen ein paar Kartons neben einer Matratze auf dem Boden. In der folgenden Sequenz erzählt eine Stimme vom ersten Einzug in eine neue Wohnung und wie man sich alles nach und nach neu einrichtet. Die Bilder dazu sind nicht am Computer entstanden, sondern es sind einzelne Szenen, die per 360-Grad-Kamera gefilmt wurden und mit Überblendungen ineinander übergehen. Dem Singleleben folgt eine Partnerschaft, eine Hochzeit, dann das erste Kind.

VR360-Kabine von Asko

Dieser emotional ansprechende Storytelling-Ansatz bereitet einen auf den nächsten Abschnitt vor: das Smart Home, so wie die Firma Asko es mit ihren digital vernetzten Produkten anbietet. So erlebt man in mehreren Sequenzen den Alltag eines Pärchens beim Aufstehen, Wäschewaschen oder Kochen und sogar beim Candle-Light-Dinner.

PatrickScherfeld_web _quadratisch Testen Sie schon heute die Präsentationstechniken von morgen. Kommen Sie zur  Live-Demo in unseren Münchner Showroom – jetzt informieren und Termin  vereinbaren!

Es ist befremdlich, so realistisch in die Privatsphäre von Menschen einzutreten; der Eindruck, mit in dem Haus zu sein, ist überaus real. Das Ganze wird auch noch durch den Einsatz von Geruchsdüsen verstärkt, die in der VR-Brille installiert sind. Zwar scheint diese Technik noch nicht richtig ausgereift zu sein, aber sie verstärkt zweifellos das Immersionserlebnis. Diese VR-Anwendung – und damit die Marke Asko – wird dem Messebesucher im Gedächtnis bleiben. 

VR360-Kabine von Asko

Wer auf die IFA geht und sich für Virtual Reality interessiert, für den ist diese VR-Anwendung ein absoluter Geheimtipp!

Weitere interessante Artikel:

Virtual Reality Video Mapping Digital Signage

Thema: Virtual Reality

Blogbeitrag von Patrick Scherfeld

Patrick Scherfeld ist Redakteur bei der mds. Agenturgruppe. Er schreibt in Berlin zu strategischen und operativen Themen der Produkt- und Vertriebskommunikation.

Kommentare