<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=52256&amp;fmt=gif">
mds_Blog2_0.jpg

Blog für Vi­sua­li­sie­rung­en

Alles über Be­bil­der­ung in der Un­ter­neh­mens- und Pro­dukt­kom­mu­ni­ka­tion

Hinter den Kulissen von Liebherrs Video-Mapping-Show auf der IFA 2016

veröffentlicht am 16.1.2017 von | Andreas Anding | 1 Kommentar | Video-Mapping Video und Animation
Auf einer Messe wie der IFA ist es schwer, hervorzustechen – besonders, wenn man scheinbar alltägliche Haushaltsgeräte verkauft. Doch Liebherr ist dies eindrucksvoll gelungen. Mittels Video-Mapping hat der Kühlgerätehersteller seine neue Produktserie spektakulär in Szene gesetzt und gleichzeitig informativ begleitet. Hier erfahren Sie, wie die Video-Mapping-Show entstanden ist.
Artikel lesen

Virtual Reality: wie Unternehmen mit VR neue Kunden gewinnen wollen

veröffentlicht am 26.8.2016 von | Andreas Anding | 0 Kommentare | Virtual Reality 3D-Rendering & CGI Video und Animation
  Die Zukunft ist jetzt! Jedenfalls könnte der Eindruck entstehen, wenn man sich die technologischen Innovationen der letzten Jahre ansieht. Was vor 20 Jahren noch Science-Fiction war, ist in greifbare Nähe gerückt: eine digitale Welt, die der realen zum Verwechseln ähnelt – Virtual Reality.
Artikel lesen

Video-Mapping auf der Messe

veröffentlicht am 25.8.2016 von | Andreas Anding | 0 Kommentare | Video-Mapping Video und Animation 3D-Rendering & CGI
Sicher haben Sie schon einmal gesehen, wie Gebäudefassaden mittels präziser Videoprojektionen und musikalischer Untermalung „zum Leben erweckt“ wurden. Dieses sogenannte Video-Mapping hat auch in der Produktkommunikation großes Potenzial. Was kann diese Technik leisten und was sind die Voraussetzungen für ihren Einsatz?
Artikel lesen

3D-Abbildungen: Potenziale für die Produktkommunikation richtig nutzen

veröffentlicht am 31.7.2015 von | Robert Nagel | 0 Kommentare | 3D-Rendering & CGI Produktfotografie Video und Animation
Menschen sind visuelle Wesen; in der menschlichen Wahrnehmung spielt das Gesehene eine besonders wichtige Rolle. „Betrachten ist ein schöpferischer Akt“, meint deswegen der italienische Werbefotograf Oliviero Toscani – weil bereits bei der Rezeption von Bildern die Fantasie des Betrachters angeregt wird. Weil sich Assoziationen im wörtlichen Sinne „bilden“. Weil sich vor dem „inneren Auge“ Geschichten abspielen, die emotional mit dem Gesehenen verknüpft werden und dieses dadurch speichern und verfügbar halten. Die viel zitierte „Macht der Bilder“, von denen eines „mehr sagt als tausend Worte“, hat sich in unzähligen Metaphern und Redewendungen niedergeschlagen – kulturunabhängig und global.
Artikel lesen