<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=52256&amp;fmt=gif">
PIM – Product Information Management

PIM – Product Information Management

Produktinformationen verwalten, anreichern, ausspielen

MIT PIM-Systemen zu effizientem Marketing

Sie möchten mit Ihren Produktinformationen nicht nur glänzen, sondern auch Kunden gewinnen: Die mds hilft Ihnen bei der effektiven Nutzung.

Produkt­informations­management

Produktinformationen, Assets und Content medien­neutral vorzuhalten und passend in die gewünschten Kanäle auszuspielen – all dies soll ein PIM (Product Information Management) leisten.

Das kann das PIM aber nur, wenn es auf den tatsächlichen Bedarf in Marketing und Vertrieb abgestimmt ist. Die mds hilft Ihnen dabei, genau dies zu erreichen.

mehr erfahren

 

Produktinformationen mit einem PIM managen – nur mit welchem und wie?

Die mds ist der Spezialist für (internationale) Produkt­­kommunikation. Produkt­informationen effizient zu managen gehört zu unserem Tages­geschäft. Wir helfen Unternehmen bei der initialen Anforderungs­analyse (Anforderungsmanagement), der Planung von effizienten Prozessen und Datenmodellen sowie bei der Evaluierung einer passenden Software. Denn PIM-Einführungen sind „too big to fail“.

Ihr Vorteil: Sie haben von der PIM-Auswahl bis zur PIM-Implementierung einen erfahrenen Partner an Ihrer Seite.

PIM-Planung und -Implementierung

Die mds vermittelt zwischen allen PIM-Stake­holdern, wie der Projekt­leitung, dem Software­­hersteller und gegebenenfalls einem externen Implementierungs­­partner. Unser Ziel dabei ist stets, die Implemen­tierungs­kosten beim PIM von vornherein niedrig zu halten.

Ihr Vorteil: reibungs­lose Implemen­tierung einer geschäfts­­kritischen Anwendung.

Umfassende Integration mit dem berühmten „Blick von außen“

Als externer Partner bieten wir Ihnen einen nüchternen analytischen Blick auf Ihre Prozesse und Bedürfnisse. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das PIM umfassend in Ihre Unternehmens­­prozesse und bestehende IT-Umgebung integrieren und Produkt­informationen in die gewünschten Kommunikations­­kanäle ausleiten.

Das Ergebnis: ein funktionales PIM, das überzeugende Produkt­informationen bereit­stellt.

Die Operative im Fokus

Ein PIM ist kein Selbstzweck, sondern soll zum richtigen Zeitpunkt die richtige Produktinformation bereitstellen. Die mds unterstützt Sie bei der Informationsarchitektur, der Planung schlanker Workflows in Marketing und Produktmanagement und einem effektiven Rollen- und Rechtekonstrukt. All dies sind Voraussetzungen dafür, dass Ihre Mitarbeiter das PIM akzeptieren und sich nicht mit Insellösungen oder Workarounds „behelfen“.

Der Effekt: hohe Akzeptanz bei Mitarbeitern durch operative Eignung des Systems.

PIM-Beratung

Wir helfen Ihnen beim Anforderungsmanagement, bei der Informationsarchitektur und der Softwareevaluierung.

Anfrage stellen

PIM-Implementierung

Wir unterstützen Sie bei der ganz konkreten Integration (Implementierung) Ihrer PIM-Lösung in Ihre IT-Umgebung.

Anfrage stellen

 

Nutzer­verhalten im Omni­channel

Heutzutage agieren Interessenten ganz anders als noch vor ein paar Jahren: Fast jedem Einkauf geht eine Internetrecherche voraus. Das gilt sowohl für den Verbraucherbereich als auch für B2B: Vor der Kaufentscheidung werden im Netz Produkte und Preise verglichen.
 
Die Customer Journey verläuft nicht mehr „linear“. Kunden und Interessenten kommen an einer Vielzahl von Touchpoints mit Produkten und Unternehmen in Kontakt. Letztere müssen daher an allen Kontaktpunkten in der Lage sein, konsistente und überzeugende Produktinformationen anzubieten, sonst spielen sie im weiteren Entscheidungsprozess gar nicht mehr mit.
 
Mit der Anzahl der Kanäle steigt aber der Aufwand für die Datenpflege. Die Lösung: ein PIM.
 
Multichannel-Kommunikation_PIM_mds.png

Heutige Interessenten verhalten sich nicht mehr so linear wie früher

 

PIM: die Qual der Wahl

Die erste Hürde, die es bei der Einführung eines PIM zu nehmen gilt, ist die Entscheidung für den richtigen Anbieter. Von prinzipiell kostenlosen Open-Source-PIMs bis zu ganz und gar nicht kostenlosen Enterprise-Suiten gibt es eine Vielzahl von PIM-Anbietern: Unternehmen haben die Qual der Wahl.
 
PIM_Sortiment_Gewürze.jpg
 
Hinzu kommt, dass sich viele Herstellerseiten bezüglich Preisen und Leistungsumfängen bedeckt halten, was eine qualifizierte Vorauswahl sehr erschwert.
 
Die mds empfiehlt deswegen schon bei der Softwareauswahl eine PIM-Beratung. Diese dient dazu, mögliche Mehrkosten beim Implementieren zu vermeiden. Denn die Implementierungskosten sind in der Regel mindestens so hoch wie die Lizenzkosten – je nach Anbieter und Produkt kann dieser Posten also ganz beträchtlich sein. Grundlage für die PIM-Evaluierung ist dabei ein umfassendes Anforderungsmanagement.
 
Das bedeutet unter anderem, bei der Planung auch die Mitarbeiter ins Boot zu holen, die mit dem PIM später tatsächlich arbeiten müssen. „Übergestülpte“ Lösungen erweisen sich im operativen Bereich meist als nutzlos. Die Kunst ist, ein PIM zu identifizieren, das nicht mehr und nicht weniger als den gewünschten Funktionsumfang hat.

Zu klären sind unter anderem folgende Aspekte:
  • PIM-Ziele
    • Was muss das PIM können?
    • Was muss das PIM nicht können?
    • Wie wird das PIM zukunftssicher ausgewählt?
  • Stakeholder: Wer spricht mit?
    • Geschäftsleitung
    • Produktmanagement
    • Vertrieb
    • Marketing
    • IT-Abteilung
    • PIM-Anbieter
    • Implementierungspartner
  • Kanäle: Wohin wird ausgeleitet?
    • Website
    • Webshop
    • Social Media
    • E-Katalog
    • Printausleitung/Printautomatisierung
    • Multichannel/Omnichannel
    • Cross-Channel-Publishing
    • ...?
  • Prozesse und Strukturen
    • Wo muss das PIM in Workflows eingebunden werden?
    • Wer kann dies am besten beurteilen?
    • Entspricht das Set-up den operativen Anforderungen?

 

PIM-Planung und -Implementierung

Eine gewissenhafte Planung ist die beste Voraussetzung dafür, keine dysfunktionale PIM-Insellösung zu schaffen. Denn ein PIM, das nur halb funktioniert, funktioniert eigentlich gar nicht.

PIM_schlecht-genutzt_Ferrari-wie-Fiat.png

Die mds unterstützt Sie deswegen bereits in der Planungsphase und vermittelt nach der Anbieterauswahl zwischen Ihnen und dem Hersteller.

 

PIM-Beratung mit der mds

Unser Vorgehen für Ihr perfektes PIM:

  • Anforderungsmanagement
    • Initiale Anforderungsanalyse für das Produktinformationsmanagement
    • Integration aller Prozessbeteiligten/Stakeholder
    • Planung des Datenmanagements
    • Produktdatenmodell, Informationsarchitektur
    • Workflowplanung
  • Evaluierung der passenden PIM-Software
    • Matching der Anforderungen und PIM-Leistung (Funktionsableitung)
    • Klärung technische Integration/Schnittstellen
    • Rollen- und Rechtekonstrukte
    • Workflowmanagement
  • Implementierung
    • Begleitung oder Durchführung der Implementierung
    • Veränderungsmanagement (Enabling)
mds PIM-Zertifikat Pimcore-Partner

Worauf warten Sie noch?

Sie können hier und heute den ersten Schritt zu effizientem Produkt­informations­management machen.
Sagen Sie uns, wo Sie stehen. Wir sagen Ihnen, wo Sie hinkönnen.

Klicken Sie dazu einfach hier:

Kontakt aufnehmen

Onlinemarketing

Generieren Sie online Leads und Sales durch zielgerichtete Marketingmethoden. Die mds unterstützt Sie mit Inbound-Marketing und PPC-Marketing und generiert die Leads, die Ihrer Sales-Mannschaft weiterhelfen.

 mehr erfahren

E-Commerce

Machen Sie aus Ihrem Webshop einen hochperformanten Marktplatz, der Kunden die richtigen Informationen zur richtigen Zeit präsentiert. Denn ein Shop soll vor allem eins: verkaufen. Unsere Spezialisten helfen Ihnen.

mehr erfahren

 

Websites & Portale

Leserführung, Usability und IT: Die mds designt Onlinekonzepte und erarbeitet Content-Strategien. Unsere Redaktion unterstützt bei der Content-Erstellung und dem Ausspielen auf der Basis von Typo3-CMS und PHP-Technologien.

mehr erfahren