KATALOGPRODUKTION

Die Digitalisierung hat auch die Katalogproduktion verändert. Der große, fette Gesamtkatalog hat eigentlich nur noch im B2B-Bereich seinen Platz: als schnell greifbares Nachschlagewerk. Wichtig sind hier vor allem die Aktualität und Vollständigkeit der Daten. Im B2C-Bereich dagegen wird der Gesamtkatalog meist im Onlineshop abgebildet. An seine Stelle treten Special-Interest-Kataloge, die sich an ganz bestimmte Zielgruppen richten und entsprechend die richtige Kundenansprache treffen müssen.

Einsparpotenziale ausschöpfen

Aber egal ob datenlastiger Gesamtkatalog, Special-Interest-Kataloge mit vielen schönen Bildern und redaktionellen Beiträgen oder Sortimentskataloge für unterschiedliche Länder: Allen Katalogformen gemeinsam ist, dass sie in der Regel ganz schön viel Ressourcen binden – personell, zeitlich und finanziell. Positiv ausgedrückt: In der Katalogproduktion gibt es ein großes Einsparpotenzial. Die Digitalisierung schafft Möglichkeiten, dieses Potenzial voll auszuschöpfen, indem sie Arbeitsschritte vereinfacht, vereinheitlicht und automatisiert.

Wir Interessieren sich für Katalogerstellung?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!
Kontakt

Wir sind sofort für sie da
+49 89 74 73 44 0
info@mds.eu