<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=52256&amp;fmt=gif">
mds_Blog2_0.jpg

mds.Agenturgruppe BLOG

KNOW-HOW FÜR MARKETING UND VERTRIEB

Michael Sahlender (Celum) über DAM und Produktkommunikation

veröffentlicht am 19.10.2017 13:34:53 von | Andreas Anding | 0 Kommentare | DAM (Digital Asset Management) E-Commerce Strategie & Konzeption
mds-Geschäftsleiter Andreas Anding spricht mit Michael Sahlender, Geschäftsführer beim Softwareanbieter Celum, über Einführung und Nutzen von Digital Asset Management (DAM) in der Produktkommunikation.
Artikel lesen

PIM im Interview: Björn Frotscher von OpusCapita

veröffentlicht am 11.10.2017 16:54:07 von | Andreas Anding | 0 Kommentare | PIM (Produkt­informations­management) DAM (Digital Asset Management) Digitalisierung
PIM-Experte und mds-Geschäftsleiter Andreas Anding spricht regelmäßig mit den Softwareherstellern. Im heutigen Interview beantwortet Björn Frotscher, Produktmanager bei OpusCapita, Fragen rund um PIM, DAM und Produktkommunikation.
Artikel lesen

Internatio­nalisierung – eine marketing­zentrierte Definition

An akademischen Definitionen für den Begriff Internationalisierung herrscht kein Mangel, wie diverse Einträge in Wirtschaftslexika zeigen. Da ist etwa von der Ausdehnung von Aktivitäten über nationale Grenzen hinweg die Rede – ein dehnbarer Begriff, der den betroffenen mittelständischen Marketingabteilungen bei ihrer Arbeit kaum weiterhilft. Zeit für mehr Praxisnähe!
Artikel lesen

MDM (Master Data Management) im Klartext: Ben Rund, Informatica GmbH

In der mds-Interviewreihe „Klartext“ sprechen wir mit Benjamin Rund, Director Product Marketing bei der Informatica GmbH. Informatica ist ein unabhängiger Software-Anbieter mit den Schwerpunkten MDM (Master Data Management) und PIM (Product Information Management). mds-Geschäftsleiter Andreas Anding führte das Gespräch über Unternehmensdaten, Digitaltransformation und die Zukunft der Branche.
Artikel lesen

Interview mit Pixelboxx: Digital Asset Management

Die Agentur mds ist für mittelständische Unternehmen in Deutschland Partner bei Digitalisierungs­fragen. In der Interview-Reihe „Klartext“ spricht mds-Geschäftsleiter Andreas Anding mit Software­herstellern, Beratern und Strategen über konkrete Lösungen. Im heutigen Klartext-Interview beantwortet Christoph Kloecking von der Pixelboxx GmbH Fragen rund um das Thema Digital Asset Management.
Artikel lesen

Digital Asset Management (DAM) im Klartext: Canto GmbH

Die mds begleitet mittelständische Unternehmen bei Digitalisierungsfragen. Digital Asset Management, also das effiziente Speichern und Verwalten digitaler Inhalte wie Grafiken, Bewegtbilder, Produktfotos, Texte, ist dabei eine Aufgabe innerhalb des Content-Managements, die nicht nur für Marketingabteilungen essenziell ist. mds-Geschäftsleiter Andreas Anding sprach dazu in Berlin mit Thomas Mockenhaupt von Canto zu DAM-Entwicklungen und -Trends.
Artikel lesen

Investition PIM – wann lohnt sich die Implementierung?

Machen wir uns nichts vor: Der Konsument ist anspruchsvoll geworden. Er will das perfekte Einkaufserlebnis. Sofort, nahtlos und selbstverständlich überall: wenn er zu Hause im Katalog blättert, sich direkt am POS Produkte ansieht oder unterwegs per App sucht. Für Unternehmen heißt das: Sie benötigen überzeugende Produktdaten und Produktinformationen. Lohnt es sich, deshalb in ein PIM zu investieren?
Artikel lesen

Wie Sie Kataloge durch zentrale Datenpflege schneller aktualisieren

Egal ob für jede Jahreszeit oder nur einmal im Jahr: Wenn ein neuer Katalog produziert werden muss, nimmt man sich gern den letzten als Vorlage. Aber „einfach aktualisieren“ wird schnell zu mühevoller Handarbeit für die nächsten drei Monate – Korrekturschleifen noch nicht mitgerechnet. Eine zentrale Datenpflege und Automatisierung können hier helfen. Wir erklären, wie Sie damit nicht nur Zeit, sondern auch Kosten sparen.
Artikel lesen

Wie Sie mit Database-Publishing die Katalog­produktion beschleunigen

Wie erstellt man Kataloge schnell und gemäß der Corporate Identity, ohne dass alles über den gleichen Layoutkamm geschert werden muss? Agenturinhaber Michael Brodschelm erklärt, wie regelbasiertes Database-Publishing die Katalogproduktion beschleunigt – und wie die Ergebnisse trotzdem gut aussehen.
Artikel lesen

Digital Publishing: Lohnt sich das im Mittelstand?

Digital Publishing, Single Source Publishing, Cross Media Publishing … die Schlagworte kochen nur so hoch, wenn es um die Gestaltung von Verkaufsliteratur wie Katalogen, Broschüren oder Datenblättern geht. Warum? Weil die hinzukommenden digitalen Kanäle auch bespielt werden wollen, und zwar möglichst ohne enormen Overhead. Auch im Mittelstand.
Artikel lesen

Mit einem PIM-System zu effizientem Daten­management

Das Datenmanagement in Handel treibenden Unternehmen wird immer komplexer. Die Nachfrage nach einem zentralen Datensystem, das auch die Vermarktung von Produkten über verschiedene Vertriebskanäle verbessert, ist hoch.
Artikel lesen

Immer korrekt: Datenkontrolle in automatisierten Prozessen

veröffentlicht am 29.11.2014 18:57:07 von | Andreas Anding | 0 Kommentare | Digitalisierung DAM (Digital Asset Management) PIM (Produkt­informations­management)
Daten sind wertvoll, Daten sind sensibel. Jede Marketingabteilung weiß, wie verheerend der kleinste Zahlendreher sein kann. In der individuellen Kundenansprache erhöht sich allein durch das Mehr an Daten die Komplexität und damit die Fehleranfälligkeit. Neben ärgerlichen Zahlendrehern drohen höchst peinliche Fehler, wenn die Datenkontrolle verloren geht – etwa die Verwechslung von Kundennamen oder des Geschlechts in der persönlichen Anrede.
Artikel lesen