<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://dc.ads.linkedin.com/collect/?pid=52256&amp;fmt=gif">
Immer korrekt: Datenkontrolle in automatisierten Prozessen

Immer korrekt: Datenkontrolle in automatisierten Prozessen

Daten sind wertvoll, Daten sind sensibel. Jede Marketingabteilung weiß, wie verheerend der kleinste Zahlendreher sein kann. In der individuellen Kundenansprache erhöht sich allein durch das Mehr an Daten die Komplexität und damit die Fehleranfälligkeit. Neben ärgerlichen Zahlendrehern drohen höchst peinliche Fehler, wenn die Datenkontrolle verloren geht – etwa die Verwechslung von Kundennamen oder des Geschlechts in der persönlichen Anrede.

Egal, ob die Daten vom Product-Information-Management-System (PIM) in ein Online-Mailing, einen individuell gedruckten Katalog oder eine Broschüre einfließen, zu solchen Fehlern darf es nicht kommen! Zwei Dinge sind dafür notwendig:

  • ein strenges Kontroll- und Freigabesystem und
  • ein intelligentes Schnittstellenmanagement.

Das Vier-Augen-Prinzip im Tagesgeschäft und vor der Produktion

Der Kontrollprozess sollte im PIM so definiert sein, dass jede Dateneingabe und jede Aktualisierung von einer autorisierten Person wie dem PIM-Administrator freigegeben werden muss. So wird garantiert, dass jede Veränderung von mindestens einer weiteren Person gegengecheckt wird. In der Vorbereitung eines Produktionsprozesses erfolgt die erneute Prüfung aller relevanten Daten.

„Bevor der Startschuss zur Produktion gegeben wird, müssen alle Daten von einer dafür bestimmten Instanz explizit freigegeben werden“, betont Sebastian Necker aus der mds-Geschäftsführung. „Das Schnittstellenmanagement ist integraler Bestandteil des PIM. Die Daten werden dann automatisch in das dafür vorgesehene Ausgabemedium, in das bereits vorbereitete Layout oder die Onlinestruktur überführt.“ Fehler in der Übertragung ursprünglich korrekter Angaben sind durch diese Datenkontrolle ebenfalls ausgeschlossen.

Was das Zaubertool PIM noch so kann, erklärt unser FAQ.

 

Mit Datendiamanten zu effizienterem Marketing

Blogbeitrag von Andreas Anding

Andreas Anding ist Mitglied der Geschäftsleitung und berät Unternehmen in den Bereichen internationale Vertriebs- und Produktkommunikation sowie Customer-Experience-Management. Zu seiner weiteren Expertise zählen Strategien zur Digitalisierung und Transformation, die er mit seinem Team für unsere Kunden entwickelt und realisiert.
Alle Artikel von Andreas Anding ansehen