BHS Global Communication Center (GCC)

Ihren jetzigen Namen trägt die BHS tabletop AG erst seit 1998, doch ihre Wurzeln reichen bis ins Jahr 1814 zurück. Damals wurde sie als Porzellanfabrik C. H. Hutschenreuther gegründet. Mit der Namensänderung wurden weitere entscheidende Weichen für die Zukunft gestellt: Das Unternehmen trennte sich vom Handel mit Privatkunden und konzentriert sich seitdem ausschließlich auf das stetig wachsende B2B-Geschäft. Mit dieser Strategie stieg die BHS zur Weltmarktführerin für Profi-Porzellan auf. Um diese Führungsposition zu stärken, wurde die mds beauftragt, die digitale Transformation der Unternehmensgruppe voranzutreiben. Ziel des Projekts war die Entwicklung eines Global Communication Center, das als zentrale Informations- und Serviceplattform dient: und zwar sowohl für die verschiedenen unter dem Dach der BHS firmierenden Marken als auch für alle Mitarbeiter und Fachhändler.

Verständnis als Grundlage des Change-Managements

Um in einem Unternehmen die digitale Transformation erfolgreich durchzuführen, braucht es eine klare Vision und klare Zielvorgaben. Diese können nur auf Basis eines gründlichen Verständnisses bestehender Prozesse und Strukturen entwickelt werden. Deshalb war der erste Schritt, den die mds gemeinsam mit BHS unternahm, eine Analyse des Status quo: Wie werden die Daten im Unternehmen gesammelt und verwaltet? Welche Stakeholder sind daran beteiligt? Wie sind die Verantwortlichkeiten verteilt? Aus dieser Analyse wuchs die Vision für die Digitalisierung des Marketings und Vertriebs der BHS. Mit der Idee des Global Communication Center als klarem Ziel konnte dann ein Plan zur schrittweisen Zielerreichung unter Einbeziehung aller Unternehmsteile definiert werden.

Ein zentraler Dreh- und Angelpunkt

Als Grundlage der BHS-Digitalisierungsstrategie hat die mds auf Basis von Pimcore ein zentrales Datenmanagement-System eingerichtet. Es besteht aus drei Komponenten: einem PIM, einem MAM und einer Datendrehscheibe. Im Produkt-Informations-Management-System (PIM) werden alle Produktdaten medienneutral und zentral verwaltet. Über eine Datendrehscheibe wird das PIM-System mit relevanten Produktinformationen, z. B. Bestellnummern und Preisen, aus dem SAP versorgt. Das Media-Asset-Management-System (MAM) organisiert sämtliche digitalen Bild- und Videodateien. Über Schnittstellen können die vorgehaltenen Master-Daten in alle nationalen und internationalen Kanäle, Formate und Medien ausgeleitet werden.

Usability follows Users

Der Zugang zur zentralen Service- und Informationsplattform läuft über das GCC-Frontend. Hier können Kunden ein Benutzerkonto anlegen. Die Freigabe- und Rechteverwaltung liegt bei BHS. Ganz entscheidend für die Konstruktion des finalen Systems war zu Beginn des Projekts die Frage, wer das GCC in welchem Umfang nutzen wird. Deshalb hatte die mds in einem ersten Schritt Workshops mit BHS organisiert, um die Art der Nutzer und den Zweck der Nutzung zu definieren. Daraus ergab sich die Anforderung, die Gestaltung des gesamten Systems mittels selbsterklärender, intuitiver Interfaces umzusetzen, um die Anwendung der Datenplattform für die unterschiedlichen Nutzergruppen so einfach wie möglich zu machen.

Printautomatisierung

Das GCC erlaubt dank Pimcore eine Vielzahl an Ausleitungsfunktionen. Über ein Web2Print-Modul können individuelle Verkaufsunterlagen erstellt werden. Integrierte grafische Vorlagen und Bausteine sichern die Einhaltung der Corporate Designs der einzelnen BHS-Marken. Über Konfiguratoren lassen sich so ganz einfach individualisierte Angebote oder zielgruppenspezifische Broschüren in PDF-Form realisieren. Dabei garantiert die zentrale Datenvorhaltung, dass immer die aktuellsten Produktinformationen verwendet werden. In den Prozess kann auch eine Digitaldruckerei eingebunden werden. Die Ausleitung in InDesign funktioniert nach dem gleichen Prinzip: Die Benutzer wählen aus der GCC-Datenbasis die gewünschten Informationen aus. Über ein Plug-in wird dann ein druckfertiges InDesing-Template damit befüllt.

SO gelangen sie effizient aus dem Daten-Chaos

Entdecken Sie unsere All-in-one-Lösung für Ihr Unternehmen!

Produktinformationen: übersichtlich und aktuell

Übersichtliche Produktpräsentationen steigern die Benutzerfreundlichkeit des GCC. Mitarbeiter und Fachhändler können entsprechend ihrer Zugriffsberechtigungen im GCC-Frontend alle Produktinformationen, die für sie relevant sind, auswählen und sichten. Eine Volltextsuche erleichtert das Finden der richtigen Produkte. Detailansichten und angehängte PIM/MAM-Informationen bieten einen schnellen Überblick. Dank der zentralisierten Datenhaltung ist es gelungen, Informationssilos abzubauen und einen einheitlichen, tagesaktuellen Informationsstand zu schaffen.

E-Commerce und Content-Marketing

Ein ganz entscheidender Vorteil von Pimcore ist die Verbindung von Datenhaltung und Datenausleitung in einer Lösung. Über das mds-Exportmodul können Sortimente für Fachhändler aus dem GCC ganz einfach in flexiblen Ausgabeformaten (Excel, csv, BMECat) bereitgestellt werden. Alternativ können über flexibel steuerbare Webservices Daten direkt in Onlineshops ausgeleitet oder für E-Commerce-Aktivitäten aufbereitet werden. Das integrierte Pimcore-CMS-Modul stellt zielgruppen- und themenweltspezifische Inhalte für Marketingnutzer bereit. Kommunikationsvorlagen, Storytelling-Input für Social-Media-Kampagnen oder redaktionelle Leitfäden helfen den Anwendern, „Futter“ für ihre Marketingprojekte zu finden. Das Ergebnis ist eine sofortige Optimierung nationaler und internationaler Marketing- und Vertriebsprozesse.

Für die Zukunft gerüstet

Die Entscheidung, die digitale Transformation in PHP mit der Digital Experience Suite Pimcore umzusetzen, hat sich für die BHS tabletop AG bereits mehrfach ausgezahlt. Da Pimcore eine Open-Source-Lösung ist, ist die Customer Lifetime Cost sehr niedrig und es besteht keine Abhängigkeit von einem festen Anbieter. Zudem sorgt die große Entwickler-Community für eine unglaublich hohe Innovationsgeschwindigkeit und Systemsicherheit. Nicht zuletzt bietet der modulare Aufbau von Pimcore eine zukunftssichere Basis für flexible Erweiterungen. Mit der jetzigen Lösung ist die BHS optimal aufgestellt, um ihre Marktführungsposition weiter auszubauen.

Ist Ihr Unternehmen Bereit für die Digitale Transformation?

Wir beraten Sie unverbindlich!
Kontakt

Wir sind sofort für sie da
+49 89 74 73 44 0
info@mds.eu